Ausländische Broker im Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einem Onlinebroker, der seinen Sitz außerhalb Deutschlands hat? Ausländische Broker sind auf deren Heimatmarkt vielfach günstiger als deutsche Wettbewerber. Da ausländische Broker nicht den deutschen Steuergesetz-gebungen unterliegen, führen diese i.d.R. keine Abgeltungssteuer ab. Der Anleger kann dann evtl. einen Zinsgewinn bis zur Versteuerung am Jahresende realisieren. Auf auslandsdepot.net stellen wir Ihnen die wichtigsten ausländischen Depots vor und vergleichen deren Leistungen und Kosten.

Auslandsdepot Ordergebühren Land Bemerkungen Zum Broker
Hellobank!
Wien: ab 4,95 € flat
Xetra: 7,95 € + 0,015 %
Außerbörslich: ab 4,95 € flat
Österreich
Nur 4,95 € an der Börse Wien
Bei Depotübertrag werden Spesen bis zu 200 € übernommen
Zum Broker
IW Bank
Deutschland Xetra:
0,199 % (min. 15 €)
Euwax: 0,199 % (min. 10 €)
USA (Nasdaq, NYSE): 15 € Festpreis
Futures: 3 € pro Kontrakt
Italien Sehr günstig im Bereich Zertifikate & Optionsscheine (Euwax, Börse Stuttgart)
Handelssoftware IW Quicktrade mit Realtimekursen bis Xetra Level 2 - kostenlos!
Zum Broker
directa
Aktien Xetra:
4 € + Börsengebühren
Aktien USA: 9 USD
Aktien Italien: 5 € flat
Italien (Sitz + Depotführung) Degressives Gebührenmodell für Vieltrader
Xetra, EUREX, CME, Mailänder Börse, NYSE, NASDAQ, AMEX
Directa führt keine Abgeltungssteuer ab
Zum Broker
Aktualisiert: 01.11.2018