flatex.at

flatex.at

Der in Deutschland beheimate Discountbroker flatex startete 2010 mit einer Niederlassung in Österreich. Die Services sind nahezu identisch mit dem Standard, den flatex-Kunden in Deutschland genießen. Die Preise sind etwas höher als in Deutschland. flatex hat sich bei der Preisgestaltung den in der Alpenrepublik üblichen Staffelpreisen angepasst. Dafür erhebt flatex.at aber keine Depotgebühr, wie seit März 2020 in Deutschland üblich.

flatex.at eignet sich insbesondere für deutsche Anleger, die einen günstigen Zugang zur Börse Wien suchen (ab 5,90 €). Für CFD-Trader kann flatex.at auch im Rahmen der Abgeltungssteuer interessant sein. Beim Handel mit diesen Derivaten führt flatex.at keine deutsche Abgeltungssteuer ab. In diesem Fall stehen die nicht abgeführten Beträge weiter für Wertpapierkäufe zur Verfügung (diese müssen allerdings am Ende des Jahres im Rahmen der Einkommenssteuererklärung versteuert werden). Achtung: Bei allen anderen Wertpapiergattungen führt flatex.at für deutsche Anleger die deutsche Abgeltungssteuer ab und für Anleger mit Sitz in Österreich die Kapitalertragsteuer (KESt).

Neukundenaktion:

50€ Tradeguthaben (nur für Kunden mit steuerlicher Veranlagung in Österreich)

>> zu Flatex.at

Depot-Gebühren

  • Depotführung kostenlos
  • keine Gebühren bei Teilausführungen
  • keine Gebühren für Limiterteilung, -änderung, -löschung

Order-Staffelpreise (nach Ordervolumen)
(Wien, Xetra, gettex, Tradegate Exchange, Parkett, Außerbörslich)

  • bis 3.500 € = 5,90 €
  • 3.501 € – 12.500 € = 9,90 €
  • ab 12.501 € = 19,90 €
  • jeweils ggf. zzgl. Börsengebühren

Im außerbörslichen Direkthandel hat Flatex.at sieben Premium-Partner in die Klassen Silber, Gold und Platin unterteilt. Mit diesen Premium-Partnern können deren strukturierte Produkte zu stark reduzierten Konditionen gehandelt werden.

  • Goldman Sachs: 0,00€ (ab 500€ Mindestordervolumen)
  • Morgan Stanley, Société Générale, UBS: 1,90€ (ab 500€ bzw. 1.000€ Mindestordervolumen)
  • Vontobel, BNP Paribas, HSBC: 3,90€ (ab 1.000€ Mindestordervolumen)

Sparpläne

  • ca. 1.000 ETF-Sparpläne verfügbar
  • ca. 2.900 Fonds-Sparpläne verfügbar
  • Kondition pro Ausführung: 1,50€
  • kostenfreie ETF-Sparpläne: 200

Produkte flatex.at

  • Aktien, ETF, Fonds, Anleihen
  • Zertifikate, Optionsscheine
  • CFDs (Marketmaker Société Générale)
  • Wertpapierkredit (bis 250.000€)

Orderarten

  • Standard (Limit, Stop Loss etc.)
  • Quote-Request
  • OCO (One Cancels Other)
  • Trailing Stop

Handelsplätze

  • Wien
  • Xetra, Tradegate Exchange, gettex
  • Parkettbörsen Deutschland
  • Euwax, Frankfurt Zertifikate
  • Außerbörslicher Handel mit 17 Emittenten
  • internationale Börsen: USA, Kanada, Frankreich, Italien, Belgien, Portugal, Niederlande, Schweiz

Handelsmöglichkeiten

  • WebTrading
  • flatex next-App (Trading-App für iPhone- und Android-Smartphones)
  • flatex Trader 2.0 (Handelssoftware für Windows)
  • Guidants (Online Trading-Netzwerk u Handelssoftware)

flatex.at Einlagensicherung
Die Depots werden bei der Flatex Bank AG (Niederlassung Österreich) geführt. Diese ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken zugeordnet. Darüber sind Sicht-, Termin- und Spareinlagen bis zu einer gesetzlich garantierten Höhe von 100.000 € abgesichert.

Kontoeröffnung für österreichische Kunden
Der Prozess zur Depoteröffnung ist schlank gehalten. Die Legitimation erfolgt im Anschluss per VideoIdent (Anbieter: IDnow). Alternativ kann die Legitimierung auch durch eine internationale Großbank durchgeführt werden. Oder, wenn die Möglichkeit dazu besteht, per PostIdent in einer deutschen Postfiliale.

Kontoeröffnung für deutsche Kunden
Entweder per VideoIdent oder per PostIdent in einer deutschen Postfiliale. Vorhandenes Referenzkonto in Deutschland notwendig.

>> zu Flatex.at

flatex Online Broker